Mollig im Flugzeug

Mollige Singles im Urlaub

Endlich den richtigen Partner gefunden und kein molliger Single mehr? Zeit für den ersten Urlaub? Oder Sie wollen im Urlaub mollige Singles kennenlernen?

Soll es mit dem Flugzeug irgendwo hingehen, dann werden sie vielleicht mit Schrecken an die engen Flugzeugsitze denken. Die Sitze der Economy Klasse sind ja eher für die Dünnen unter uns gemacht… Aber egal, mit ein wenig Vorausplanung lässt sich das alles in den Griff bekommen.

Mollig verreisen

Per Definition sind sie bei vielen Fluggesellschaften zu dick, wenn sie nicht in einen Einzelsitz passen, während die Armlehnen heruntergeklappt sind. Wenn das bei Ihnen nicht klappt versuchen aber auch viele Fluggesellschaften Abhilfe zu schaffen, indem Sie Ihnen – wenn möglich – den Nebensitz zur Verfügung zu stellen. Ob sie dafür bezahlen müssen oder nicht, können Sie der Webseite der Fluggesellschaft entnehmen.

Hier noch ein paar andere Tipps:

Wenn Sie Ihren Flug buchen, stellen Sie sicher, dass Sie auch gleich den Sitz auswählen, sollte dies möglich sein. Manchmal müssen Sie dafür extra bezahlen, aber wenn Sie einen bestimmten Sitz wollen, sollten Sie eventuell diesen Preis bezahlen. Sollten Sie als molliges Paar verreisen, macht es sicher Sinn zu versuchen, drei Sitze nebeneinander zu bekommen. Falls der Flug nicht ausgebucht ist, kann es gut sein, dass der Platz zwischen Ihnen frei bleibt.

Denken sie daran, dass wenn Sie zum Anschnallen eine Gurtverlängerung benötigen, sind Sie nicht berechtigt an einem der Notausgänge zu sitzen. Wenn Sie wissen, dass Sie eine Verlängerung benötigen, dann fragen sie am besten danach, wenn sie an Bord gehen. Wenn die Flugbegleiter sie am Eingang begrüßen, können Sie ruhig schon fragen. Die Verlängerungen sind gleich greifbar, so dass sie in der Regel gleich eine in die Hand gedrückt bekommen. Die Flugbegleiter sind hier meistens sehr diskret. Oder sie werden nach ihrer Sitznummer gefragt und ein Flugbegleiter bringt ihnen die Verlängerung an den Platz. Denken sie daran beim Einstieg zu fragen, denn sollten Sie erst fragen, wenn schon alle sitzen könnten Sie es unangenehm finden, wenn alle Mitreisenden es mitbekommen.

>> Jetzt Ihren molligen Partner finden <<

Bevor Sie zum Flughafen kommen, checken sie online ein und überprüfen Sie Ihre Sitzplatzreservierungen. Manchmal gibt es noch ganze freie Sitzreihen – das heisst natürlich nicht, dass diese auch noch frei sind, wenn Sie an Bord gehen, aber eventuell haben Sie ja Glück. Je nach Präferenz oder vielleicht auch Länge des Fluges stellt sich die Frage nach einem Sitzplatz am Gang oder am Fenster. Je nachdem wie Sie sich besser fühlen werden Sie natürlich Ihre Wahl treffen – mehr ‚Seitenraum‘ am Fenster, dafür aber das Klettern über den Sitznachbar wenn Sie mal aufstehen wollen, oder am Gang und sie fühlen sich von beiden Seiten eingeengt, da Sie den Gang jederzeit frei halten sollten, damit Sie nicht vom Trolley gerammt werden, wenn Sie zum Beispiel schlafen. Das kann sehr schmerzhaft sein, auch wenn die Flugbegleiter natürlich aufpassen, dass das nicht passiert. Das Klettern über den Sitznachbar ist natürlich weniger ein Problem, wenn Sie mit Ihrem Partner verreisen.

Versuchen Sie, gerade wenn Sie einen Fensterplatz haben, frühzeitig an Bord zu gehen, damit Sie sich schonmal an Ihrem Platz einrichten und auch die Gurtverlängerung anbringen können, falls Sie Angst haben, dabei blöd angeschaut zu werden. Last not least – trinken Sie viel Wasser, damit Sie immer schön hydriert bleiben und keine Wasserablagerungen in den Beinen bekommen – oft ein Problem bei fülligeren Fluggästen.

Viel Spass beim daten!